Betreuungstätigkeiten durch selbständige Personenbetreuer für die zu betreuende Person

laut der Neuregelung durch die Gewerbeordnungsnovelle 2015 BGBI 2015/81 (§§ 159-160)

 

 

 

Unterstützung und Begleitung im Alltag zuhause

 

Den Kernbereich der Tätigkeit von Personenbetreuern bildet die Betreuung und Unterstützung ihrer Kunden im Alltag. Doch Personenbetreuer leisten mehr als rein praktische Unterstützung. Da gerade im Alter die Gefahr von Vereinsamung ein häufiges Problem ist, ist ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit von Personenbetreuern auch die Gesellschafterfunktion.

 

 

In den Bereich der Betreuungstätigkeiten fallen folgende Tätigkeiten:

 

  • Haushaltsnahe Dienstleistungen: Einkaufen, Kochen, Reinigungstätigkeiten, Durchführung von Hausarbeiten und Botengängen, Sorgetragung für ein gesundes Raumklima, Betreuung von Pflanzen und Tieren, Wäscheversorgung (Waschen, Bügeln, Ausbessern)) etc.

 

  • Unterstützung bei der Lebensführung: Gestaltung des Tagesablaufs, Hilfestellung bei alltäglichen Verrichtungen

 

  • Gesellschafterfunktion: Gesellschaft leisten, Führen von Konversation, Aufrechterhaltung gesellschaftlicher Kontakte, Begleitung bei diversen Aktivitäten

 

  • Führung des Haushaltsbuches mit Aufzeichnungen über getätigten Ausgaben für die betreute Person

 

  • Praktische Vorbereitung der betreuungsbedürftigen Person auf einen Ortswechsel, beispielsweise einen Urlaub oder einen vorübergehenden Krankenhausaufenthalt

 

  • Pflegerische Tätigkeiten: Folgende pflegerische Tätigkeiten dürfen Personenbetreuer-(innen) ohne Aufsicht durchführen, solange keine medizinischen Gründe vorliegen, die eine Delegation durch Angehörige des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege notwendig machen.

        Unterstützung bei der oralen Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme sowie bei der Arzneimittelaufnahme  

 

        Unterstützung bei der Körperpflege  

 

        Unterstützung beim An- und Auskleiden

                                                         

        Unterstützung bei der Benützung von Toilette oder Leibstuhl einschließlich Hilfestellung beim Wechsel von Inkontinenzprodukten

                                               

        Unterstützung beim Aufstehen, Niederlegen, Niedersetzen, Gehen sowie Transfer 

                        

  • Ärztliche Tätigkeiten:            

 Folgende ärztliche Tätigkeiten (§15 Abs. 7 GuKG) dürfen Personenbetreuer-(innen) nur nach schriftlicher ärztlicher Anordnung mit Anleitung und Unterweisung durch eine diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegeperson oder durch einen Arzt durchführen:    

 

- Verabreichung von Arzneimitteln                                                                     - Anlegen von Bandagen und Verbänden                                                             - Verabreichen von subkutanten Insulininjektionen und/ oder subkutanten Injektionen von blutgerinnungshemmenden Arzneimitteln                                   - Blutentnahme aus der Kapillare zur Bestimmung des Blutzuckerspiegels mittels Teststreifen              

- einfache Wärme- und Lichtanwendungen

Marcela 24-Stunden-Betreuung für zu Hause Organisation von Personenbetreuung

Rufen Sie einfach an unter

+43 0676 970 69 70+43 0676 970 69 70

 

oder nutzen Sie unser 

Besucher auf der Website

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© "Marcela" 24 Stunden Betreuung für zu Hause Organisation von Personenbetreuung

Anrufen

E-Mail

Anfahrt