FAQ´s 

Wie lange dauert es um eine Betreungskraft zu vermitteln?

Wir sind sehr bemüht für den Klienten die passende Betreuungskraft zu finden. Bitte geben Sie uns aus diesem Grund auch die nötige Zeit um eine entsprechende Betreuungskraft zu vermitteln In der Regel sind dies bis zu 7 Werktagen die dazu benötigt werden. Herzlichen Dank!

Der erste Kontakt mit den Personenbetreuern

Unsere Betreuerinen reisen meist mit einem Gemeinschaftstaxi an. Ich bin bei der Anreise persönlich vor Ort und bitte das auch eine Vertrauensperson des Klienten anwesend ist, um etwaige Fragen zu besprechen.

Nach Turnusende werden die Betreuer wieder von dem Taxi abgeholt.

Kost und Logis für die Personenbetreuer

Zimmer und Essen wird vom Klienten zur Verfügung gestellt!

Es muß kein Luxuszimmer sein, jedoch soll es den Mindestanforderungen entsprechen, damit sich die Personenbetreuerin in Ihre eigene Privatsfähre zurückziehen kann um neue Kraft tanken zu können.

Turnuswechsel

Im Normalfall wird alle 14 Tage gewechselt um die bestmögliche Betreuung für die Klienten zu gewährleisten. 

Der Turnuswechsel kann aber auch vom tatsächlichen Betreuungsaufwand oder auf Wunsch des Klienten abgeändert werden.

Arbeitszeit 24 Stunden??

Was ist für beide Seiten sinnvoll und eine gute Lösung!

 

Ich denke, das jeder verstehen wird, das niemand durchgehend 24 Stunden arbeiten kann.

 

Grundsätzlich sind die Personenbetreuer selbständige Unternehmer. 

Unternehmern in Österreich steht es frei die Arbeitszeiten frei zu vereinbaren. 

 

Wir empfehlen hier unter Rücksichtnahme auf beide Seiten eine Lösung zu suchen. Ein guter Ansatz dafür wären die Regelungen von angestellten Personenbetreuern nach dem Hausbetreuungsgesetz .

 Man wird sicherlich auch verstehen, das eine ausgeruhte Personenbetreuerin ein Qualitätskriterium für hochwertige Betreuung ist.

Aus Erfahrung in der Praxis ist eine 2 stündige Pause für die Personenbetreuer eingeplant. 

 

mögliche Förderung

Um eine Förderung vom Sozialministerium zu erhalten sind folgende Kriterien zu erfüllen.

 

Der Zuschuss wird ab der Pflegestufe 3, für Personen deren Nettoeinkommen von max. 2500,- Euro nicht übersteigt gewährt.

( Unterstützung der 24-Stunden-Betreuung für selbständige Personenbetreuer laut §21b des Bundespflegegeldgesetzes)

 

Dazu wird ein Nachweis über das Nettoeinkommen des zu Pflegenden benötigt.

Bescheid über den Pflegegeldbezug sowie bei den Stufen3 und 4 das zuletzt gestellte Pflegegeldgutachten

 

Innerhalb eines Kalendermonates (Förderzeitraumes) kann nur eine Förderung pro Betreuer gewährt werden ( nicht an mehreren Betriebsstandorten)

Tätigkeiten eines Personenbetreuers

§§ Rechte und Pflichten §§

All unsere Betreuer haben einen gültigen und aufrechten Gewerbeschein des "Personenbetreuers" nach der GewO 1994 §§159-161.

 

Pflichtversicherung bei der SVA der Gewerbl Wirtschaft

Zusätzlich sind unsere Personenbetreuer Berufshafttpflichtversichert.

 

Wir kümmern uns auch um die Anmeldung bei der jeweiligen Gemeinde (Meldeamt) sowie der Betriebsstättenverlegung der jeweiligen Betreuer.

 

Das Wohl der Klienten ist das Ziel der Personenbetreuer.

 

Die Personenbetreuer(-innen) sind verpflichtet

  • alle vertraglich vereinbarten Leistungen zu erbringen,
  • die Handlungsleitlinien für den Alltag und für den Notfall einzuhalten und jegliche Art von Gefahren für den Klienten zu vermeiden,
  • mit anderen, ebenvalls in die Pflege und Betreuung involvierten Personen und Einrichtungen zusammenzuarbeiten,
  • Verschwiegenheit gegenüber Außenstehenden zu wahren
  • und ihre erbrachten Leistungen ausreichend und regelmäßig in schriftlicher Form zu dokumentieren.

Selbständige Personenbetreuer(-innen) haben im Gegenzug folgende Rechte

 

  • das Recht auf Auszahlung des vertraglich vereinbarten Entgelts für ihre erbrachten Leistungen
  • das Recht, sich jederzeit vertreten zu lassen bzw. Hilfskräfte hizuzuziehen,
  • persönliche Weisungsfreiheit: Selbstständige Personenbetreuer(-innen) dürfen bestimmte Dienstleistungen sanktionslos ablehnen.

Was, wenn Sie mit der Betreuungskraft unzufrieden sind?

Ich trage natürlich Sorge dafür, das Sie die bestmögliche Betreuungskraft für Ihren Klienten bekomme. Es gibt natürlch auch Gründe das eine Betreuungskraft wieder Erwarten nicht den Vorstellungen entspricht. Es Bedarf auch einer gewissen Anlaufphase bis sich die Pflegerin eingearbeitet und eingelebt hat. Es ist ja doch so, dass eine "neue" Person in die Haushaltsgemeinschaft eintritt und daraus sicherlich Umstände entstehen können, die mann nicht vorraus sehen kann. Sollte es nicht klappen, rufen Sie mich an. Wir werden sicherlich gemeinsam eine Lösung finden.

Marcela 24-Stunden-Betreuung für zu Hause Organisation von Personenbetreuung

Rufen Sie einfach an unter

+43 0676 970 69 70+43 0676 970 69 70

 

oder nutzen Sie unser 

Besucher auf der Website

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© "Marcela" 24 Stunden Betreuung für zu Hause Organisation von Personenbetreuung

Anrufen

E-Mail

Anfahrt